Recommander cette adresse à un ami Imprimer le contenu de cette page Télécharger cette page en PDF
Steuern. Wozu dienen sie?

Mit den Steuereinnahmen können der Staat und die öffentlichen Gemeinwesen die ihnen anvertrauten Aufgaben erfüllen: Bildungswesen, Justiz, öffentliche Sicherheit, Sozialhilfe, Gesundheitswesen, Strassenunterhalt usw.

In der Schweiz sind drei Organe berechtigt, Steuern zu erheben: der Bund (Bundessteuern), die Kantone (Kantonssteuern) und die Gemeinden (Gemeindesteuern).

Es gibt zwei Arten von Steuern für Privatpersonen: 

  • Die direkten Steuern, die anhand des Einkommens und des Vermögens berechnet werden; sie sind progressiv.
  • Die indirekten Steuern, die nach dem Verbrauch, Besitz und Aufwand berechnet werden. Sie werden vom Staat auf bestimmte Wirtschaftstransaktionen erhoben und sind proportional ausgestaltet. Die bekannteste ist die MWST (Mehrwertsteuer).
Steuern. Wie füllt man korrekt seine Steuererklärung aus?

Bevor Sie mit dem Ausfüllen Ihrer Steuererklärung beginnen, vergewissern Sie sich, dass Sie alle notwendigen Bescheinigungen und Ausweise zusammen haben. Lesen Sie die allgemeine Wegleitung zum Ausfüllen der Steuererklärung durch; damit können Sie die Rubriken finden, die Sie betreffen. Beachten Sie auch die verschiedenen Abzüge, die Sie geltend machen können.

Wenn Sie Schwierigkeiten mit dem Ausfüllen Ihrer Steuererklärung haben, wenden Sie sich an die Kantonale Steuerverwaltung (siehe Adressen).

Die Kantonale Steuerverwaltung stellt den Steuerpflichtigen die Software VSTax (Link www.vs.ch/vstax), zur Verfügung, mit der die notwendigen Daten für die Besteuerung elektronisch erfasst werden können. VSTax bietet zahlreiche Vorteile wie eine geführte Navigation und die automatische Eintragung bestimmter Abzüge. Ausserdem kann mit dieser Software die ungefähre Höhe Ihrer Steuern berechnet werden.

Sie können sich auch an einen privaten Treuhänder wenden. Verlangen Sie in diesem Fall einen schriftlichen Kostenvoranschlag für die Dienstleistung.

Vergessen Sie nicht, Ihre Steuererklärung zu unterschreiben. Bei Ehepaaren müssen beide Ehegatten unterschreiben.

Welche Steuern als Familie und/oder Paar?

In der Schweiz werden die Einkommen und Vermögen der Ehegatten, die in einem gemeinsamen Haushalt leben, ungeachtet ihres Güterstands zusammengerechnet. Da der Einkommenssteuertarif progressiv ausgestaltet ist, können Familien, in denen beide Ehegatten erwerbstätig sind, durch dieses System steuerlich deutlich höher belastet werden als ein unverheiratet zusammenlebendes Paar, wodurch Ehepaare benachteiligt werden. Daher gibt es verschiedene korrigierende Massnahmen, mit denen die Steuerbelastung von Familien abgeschwächt wird und Ungleichheiten kompensiert werden sollen.

Der Kanton Wallis hat sich für die Lösung entschieden, einerseits Familien steuerlich zu entlasten und andererseits Abzugsmöglichkeiten zu gewähren: für Kinder (bei der Steuerberechnung und -höhe), für Betreuungskosten, aber auch für verheiratete Paare, bei denen beide Partner erwerbstätig sind.

Die Kantonale Steuerverwaltung hat eine Applikation entwickelt  mit der Sie die ungefähre Höhe Ihrer Steuern berechnen können.

Kantonales Amt für Gleichstellung und Familie
Avenue de la Gare 33 | CP 478 | 1951 Sion
+41 27 606 21 20 |
Design & illustrations by www.pole-in.ch - powered by /boomerang